head_writing logo

Applikationsbeispiel
LAUDA Wärmeübertragungsanlagen eingebaut in Testständen

Für den Bereich Solartechnik werden bereits seit zehn Jahren Projekte realisiert. Speziell für die Validierung von Solarkollektoren wurde bei LAUDA die Anlagen- und Regelungstechnik weiterentwickelt und optimiert.

Die Abbildung zeigt eine Anlage, die im klimatisierten Container (Heizen bzw. Kühlen, je nach Jahreszeit und Bedarf) in einer sonnenreichen Umgebung und mit erhöhten Umgebungstemperaturen aufgestellt ist. Um die Nachführgenauigkeit realisieren zu können, wurde ein Vor-Ort-Schienenrack eingesetzt. Die Wärmeübertragungsanlage wird im Arbeitstemperaturbereich von 5 bis 120 °C betrieben. Die Regelgenauigkeit beträgt ±0,05 K.

Durch die Containerbauweise hält die Anlage auch die extreme UV-Strahlung aus. Das Heizen und Kühlen wird durch die LAUDA Anlage realisiert.

Anwendungsbeispiel:

- Teststände zur Prüfung und Zertifizierung von solarthermischen
   Kollektoren




Anforderungen an Teststände
Die Anforderungen an die heutigen Teststände zum Prüfen und Entwickeln von thermischen Solarkollektoren steigen ständig. So untersuchen Institute und Hersteller zusätzliche Einflussfaktoren auf die Kollektoren und Kollektorsysteme, auch über die relevanten Normen hinaus. Hierdurch ergeben sich Forderungen nach verkürzten Entwicklungs- und Prüfphasen und eine umfassende Erfassung und Dokumentation dieser Daten.

Besonders bei der Leistungsmessung an konzentrierten Kollektoren hat der Einstrahlwinkel der Sonne eine große Bedeutung. Um solche Systeme genau einschätzen zu können, ist eine exakte Nachführung des Prüflings gegenüber der Sonnenposition erforderlich. Um den unterschiedlichsten Anforderungen zur Vermessung aller Kollektorkonstruktionen gerecht zu werden, wurde der links abgebildete Freiluft-Teststand zur Leistungsmessung entwickelt. LAUDA fertigte und lieferte hierzu die Heiz- und Kühlanlage.


Geschützt bei Wind und Wetter
Die LAUDA Heiz- und Kühlsysteme sind im Container vor Wind und Wetter geschützt. Je nach Aufstellungsort kann der Maschinenraum im Inneren des Containers geheizt oder gekühlt werden.

Selbstverständlich sind die Container auch gut beleuchtet und mit einer Steckdose ausgestattet, die für Wartung und Service genutzt werden kann.

Anwendung1
Wärmeübertragungsanlage im Container

Anwendung1
Für Großansicht bitte hier klicken



Beispiel

Beispiel

Beispiel

Beispiel

LINKS UND REFERENZEN