head_writing logo

PVS Applikationsbeispiele

Durch seinen modularen Aufbau bekommen Sie mit dem LAUDA PVS das maßgeschneiderte System für die richtige Methode.

Der nachfolgende Link gibt Ihnen eine Übersicht über die Konfigurationsmöglichkeiten und die verwendeten Symbole des Viskositätsmesssystems PVS:

> Konfigurationsmöglichkeiten des PVS

konfig2

a) Bestimmung der Lösungsviskosität von Kunststoffen:

Ein-Punkt-Methoden
Folgende Methoden lassen sich mit jeder PVS-Konfiguration sehr schnell durchführen:
Punkt-Steigungsmethode
Schulz-Blaschke-Methode
Huggins-Methode
Billmeyer-Methode

Lineare Regression parallel
Die schnellste Methode zur Durchführung der linearen Regression. An drei bis zu sechs Messplätzen werden die benötigten unterschiedlichen Probekonzentrationen in unabhängig voneinander arbeitenden Messstativen gleichzeitig vermessen. Eine Messung dauert inklusive Reinigung ca. 25 Min.

Lineare Regression seriell
Diese Methode lässt sich mit nur einem Messplatz realisieren. Die Probe wird im Viskosimeter zwischen den Einzelmessungen durch Zugabe des Lösemittels über eine automatische Bürette sukzessive verdünnt. Nach jeder Konzentrationsänderung beschleunigt ein Magnetrührer Temperierung und Homogeniserung der Probe. Neben der Arbeitserleichterung wird so vor allem eine hochpräzise Dosierung erreicht, mit der sich Konzentrationsreihen hervorragend reproduzieren lassen.

Messsystem für Polyolefine
Dieses System ermöglicht die einfache und sichere Messung der Viskosität von Polyethylen- und Polypropylensulfidlösungen bei Temperaturen bis zu 160ºC. Selbst die Messung an gelöstem Polyphenylsulfid bei Temperaturen über 200ºC ist beherrschbar. Die Proben werden als Granulat oder Pulver direkt in das Verdünnungsviskosimeter eingegeben und dort gelöst, wobei das Lösemittel hierzu und zu weiteren Verdünnungsschritten von einer Bürette exakt zudosiert wird. Das sonst erforderliche manuelle Bewegen von heißen Proben oder Lösemitteln wird überflüssig.

konfig2

b) Messungen von technischen Schmierstoffen

Viskositätsindex
Vor allem in der Mineralölindustrie werden immer wiederkehrende Messungen zur Bestimmung und Kontrolle der Viskosität und ihrer Veränderung bei unterschiedlichen Temperaturen durchgeführt werden. Das Software-Modul VID-DLL führt die Berechnung des Viskositätsindex sehr effizient durch.
Mit einem Thermostaten müssen die notwendigen Messungen bei 40ºC und 100ºC nach Temperaturwechsel ausgeführt werden. Besonders schnell gelingen diese mit Messstativen in zwei Thermostaten, da hier Messungen bei 40ºC und 100ºC nahezu gleichzeitig ablaufen. Mit acht Messplätzen und vier Thermostaten lassen sich in einem Messvorgang die Viskositätswerte über einen großen Temperaturbereich von beispielsweise -20, 20, 40 und 100ºC komfortabel messen.

Tieftemperatur-Viskosität
Mit dem PVS-System lässt sich die Viskosität von Kraftstoffen unter reellen Einsatzbedingungen bis hinunter zu -60ºC ermitteln. Bis zu -20ºC ist dies erstmals auch inklusive automatischer Reinigung möglich. Neben leistungsfähigen LAUDA Kühlern kommt dabei eine Kühlfalle zur Lufttrocknung zum Einsatz.

konfig3

c) Bestimmung von Enzymaktivitäten

Lösungen gewisser biologischer Makromoleküle verändern ihre Viskosität unter dem Einfluss von Enzymen, wenn diese die enthaltenen Molekülketten quasi zerschneiden. In diesen Fällen lassen sich aus der Zeitunabhängigkeit der relativen Viskosität während der Enzymreaktion die Enzymaktivitäten sehr genau ermitteln.

Neben der Steuerung des Messablaufs wird vom Software-Modul ENZ-DLL speziell für die Enzyme Hyaluronidase und Cellulose die Enzymaktivität aus dem Vergleich mit Referenzmessungen automatisch berechnet und ausgegeben - gemäß international gültigen pharmazeutischen Standards. Zudem erlaubt das Modul die grafische Darstellung der logarithmischen relativen Viskosität über die Reaktionszeit, legt die Regressionsgerade durch die Messpunkte und ermittelt die Halbwertszeit der Reaktion. Das Modul erfasst mit bis zu 99 Einzelmessungen die Änderungen über einen weiten Zeitbereich. Je nach Ausstattung können bis zu acht Messungen parallel durchgeführt werden.

konfig4

LINKS UND REFERENZEN